LCOYs sind Jugendkonferenzen, die als Veranstaltungen von YOUNGO, der offiziellen Jugendvertretung bei den Verhandlungen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change, kurz UNFCCC) anerkannt sind. Sie finden seit dem Jahr 2015 statt und stellen eine nationale Version der globalen Conference of Youth (COY) dar.

COYs sind Jugendklimakonferenzen, die seit dem Jahr 2005 jährlich unmittelbar vor der UNFCCC Conference of the Parties (COP), der jährlichen UN-Klimakonferenz, stattfinden. Auf diesen Jugendklimakonferenzen treffen sich seither jedes Jahr junge Menschen, internationale und regionale Jugend-NGOs sowie zivilgesellschaftliche Akteure, um über den Klimawandel zu diskutieren, sich zu vernetzen, gemeinsam zu lernen, sich für das Klima einzusetzen, sich auf die UN-Klimakonferenzen vorzubereiten und die Stimme junger Menschen dort lauter werden zu lassen.

Auch dieses Jahr werden in vielen Ländern weltweit LCOYs stattfinden und wir finden es wichtig, dass auch Deutschland dabei ist. Wir möchten auf der “LCOY – Junge Klimakonferenz Deutschland” junge Menschen aus ganz Deutschland versammeln und ihnen die Chance geben, sich über Klimathemen zu informieren und ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

LCOYs finden weltweit statt, aktuell sind Local Conferences of Youth geplant in:

Österreich (Wien)
Niederlande (Amsterdam)
– Großbritannien
– Nicaragua
– Burkina Faso
– Pakistan
– Kenya
– Cameroun
– Haiti
– Mexico
– Ägypten
– Fiji
– Mauritius

Die global COY15 findet vom 28 – 30.11.2019 in Valparaiso, Chile statt.

An der LCOY – Junge Klimakonferenz Deutschland nehmen junge Menschen teil, die sich für eine bessere Klimapolitik einsetzen, weiteres Wissen erwerben und gleichzeitig noch andere engagierte Menschen kennen lernen wollen.

Am Samstag nach der Konferenz (12. Oktober 2019) rufen wir zur Beteiligung an unserem deutschlandweiten Aktionstag “Klima geht lokal!” auf. An diesem Tag finden dezentral in ganz Deutschland an verschiedenen Orten Veranstaltungen statt, die von Teilnehmenden der Konferenz organisiert werden.

Dort sollen Teilnehmende als Klimabotschafter*innen eigene Ideen verwirklichen und auch die Ergebnisse und Eindrücke unserer LCOY 2019 – Junge Klimakonferenz Deutschland präsentieren. Wir wollen mit möglichst vielen Menschen gemeinsam Diskussionen starten, die Energie und die Ideen weitergeben und noch mehr Menschen zum Handeln ermutigen bzw. darin bestärken.

Um an der Konferenz teilzunehmen, musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Abgesehen davon gibt es keine Voraussetzungen.

Ja, ab einem Alter von 16 Jahren ist die Teilnahme möglich. Ihr könnt euch ganz normal anmelden, zusätzlich dazu solltet ihr die unterschriebene U18-Einverständniserkärung an teilnahme@lcoy.de schicken. Für jüngere Menschen können wir leider aus versicherungsrechtlichen Gründen keine Ausnahme machen.

Bitte meldet euch auch als Teilnehmer*in für die Konferenz an, wenn ihr am gesamten Programm teilnehmen wollt und vermerkt dies bei der Anmeldung zur Konferenz und zum Programmbeitrag.

Damit ihr mit anderen Teilnehmenden in Kontakt treten könnt, haben wir euch die Möglichkeit einer Gruppe (WhatsApp und Slack) zum Austausch gegeben. 

Falls du körperliche oder geistige Beeinträchtigungen hast nimm bitte Kontakt zu uns auf (bzw. gib dies im Anmeldeformular an). Wir versuchen dann dafür zu sorgen,  dass eine Teilnahme für dich problemlos möglich ist.

Nein, aus organisatorischen Gründen müssen sich alle einzeln anmelden. Wenn ihr nur zusammen mit anderen Person teilnehmen wollt, könnt ihr gern den/die Namen der Person(en) bzw. den Namen der Gruppe im Anmeldeformular eintragen.

An vielen Schulen war der 4.10. ein Brückentag. Falls nicht, konnten wir euch zwar keine Befreiung ausstellen, aber wir stellen einen Antrag für eine Schulbefreiung zur Vorlage an der Schule zur Verfügung. Mit diesem Antrag konntet ihr bei eurer Lehrkraft oder Schulleitung einen Freistellungsantrag stellen.

Nein, man kann sich nur für den ganzen Zeitraum anmelden. Der organisatorische Aufwand würde sonst zu groß und die Teilnehmeranzahl zu unübersichtlich (Wann ist wer da? Wann ist wo etwas frei? Für wie viele Teilnehmenden muss Essen vorbereitet werden?)

Du bist angemeldet und hast eine Zusage, kannst aber nicht wie geplant zur LCOY kommen? Dann informiere uns bitte so bald wie möglich.

Erfolgt die Abmeldung nach dem 06.09.2019, so besteht kein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr.

Die Teilnahmegebühr benötigten wir, um alle Räume und vegane/vegetarische Verpflegung während der drei Tage finanzieren zu können. Auch wenn du nicht auf der Konferenz mitisst (wir zwingen natürlich niemanden dazu!), muss du diese bezahlen. Sollte dich die Teilnahmegebühr vor große Herausforderungen stellen, kannst du dich um unsere finanzielle Unterstützung bewerben.

Wir haben leider nicht die Möglichkeit, auf alle Wertsachen aufzupassen. Wir übernehmen daher keine Haftung für das Abhandenkommen von Wertgegenständen! Bitte achtet daher auf eure Wertsache und lasst diese nicht unbeaufsichtigt herumliegen.

Nein. Wir haben keinen Dresscode –  tragt, worin ihr euch am wohlsten fühlt.

Während der gesamten Konferenz hatten wir Sanitäter*innen vor Ort.

Wir brauchten deine Handynummer, damit wir dich gegebenenfalls kurzfristig erreichen können. Ansonsten verwenden wir deine Handynummer zu keinem anderen Zweck und geben diese insbesondere nicht an Dritte weiter.

Schreib uns gerne über unser Kontaktformular oder über Telegram (+49 1522 1010605).

Natürlich freuen wir uns über Teilnehmer aus jedem Land. Da die Konferenzsprache deutsch sein wird und das Programm ausschließlich auf deutsch sein wird, sind Kenntnisse der deutschen Sprache hilfreich für eine gelungene Konferenz.